Rosen-Pyramiden


Rosenpyramide mit Pflanztöpfen
(Mai 2002 im "Kleinen Kürbisgarten")
Ideale Rankhilfe bietet ein Edelstahldrahtbespannung mit einem Durchmesser von 3- 4 mm. Nur so kommen dann die Blüten zur Geltung. Die eigentliche Rankhilfe sollte bei Blütenpyramiden optisch verborgen sein.

Juni 2003: Weisse Kletterrose an einer Lärchenholzpyramide.
An der linken Rankfläche rankt Clematis, rechts und auf dem Boden der Efeu.

Rote Rosen 2003
(Aus den Töpfen verpflanzt und schon so groß geworden!)

Der Boden innerhalb der Rosenpyramide sollte mit Schredder auf Folie belegt sein. Dieses ist notwendig, wenn keine Tür bzw. Öffnung vorhanden ist.

Hinweis: Unter unserer Homepage: http://www.gartenkultur.com können Sie auch Ihren Rosengarten veröffentlichen. Interaktiv und fast kostenlos. Nur mit Bildtransfer kostet der Eintrag 8 EUR pro Jahr!