Gartenpyramiden als Rankobjekte
Beispiele für eine Bespannung mit Drahtseilen oder Kunststoffseilen


Bespannung 
Wir empfehlen eine Rankgitterstruktur aus Edelstahldrähten. Diese können sehr leicht durch Fenderösen an den Kanthölzern befestigt werden. Die Drähte werden dann durch Spannschlösser gespannt.



Fenderösen aus Edelstahl. Bespannung (hier mit Kunststoffseilen)

Abb.: Spannschlösser aus verzinktem Eisen

 

Eine Bespannung aus Kunststoffschnüren.
Vorteile: Pyramide kann sehr leicht wieder abgebaut werden.
Nachteil: Die Kunststoffe dehnen sich im Hochsommer und die Seile müssen evtl. nachgespannt werden. Nicht alle sind UV-beständig.


Da Spannschlösser teuer sind, sollte eine Bespannung möglichst kostensparend sein. Wir empfehlen daher eine Bespannung nach folgendem Muster:

Ein weiterer Vorteil liegt in der konstanten Länge, d.h. die Längen der hier abgebildeten Verknüpfung (schwarze Linien) sind in den drei Abbildungen gleich groß. Weitere Einzelheiten sind in der Bauanleitung bzw. im Berechnungsprogramm enthalten. 

 

weitere Angaben in der Bauanleitung